Modul Redaktion

Eine erfolgreiche Redaktion erfüllt gleichsam die Pflicht und die Kür. Sie informiert verlässlich und sorgfältig über jene Themen, die das Publikum in der entsprechenden Sendung erwarten darf. Gleichzeitig überrascht sie mit unerwarteten Schwerpunkten und Umsetzungsweisen. Dadurch gibt sie sowohl der Sendung als auch dem Sender ein unverkennbares Profil. Das Modul Redaktion vermittelt einen Einblick in verschiedene Redaktionsmodelle und deren Komponenten. Die Teilnehmenden arbeiten am Erwerb von Kompetenzen, die sie befähigen, redaktionelle Verantwortung zu übernehmen.

Anhand eines konkreten redaktionellen Vorhabens reflektieren und analysieren die Teilnehmenden das Redaktionsmodell des eigenen Senders bzw. der eigenen Sendung. Sie lernen die Faktoren und Rahmenbedingungen kennen, welche die redaktionelle Arbeit bestimmen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die kurz, mittel- und langfristige Themenplanung von Sendeabschnitten sowie auf die Planung von redaktionellen Projekten gelegt. Die Teilnehmenden arbeiten mit einer einfachen Methode für die Projektplanung, schaffen sich eine Grundlage für passende Vernetzung und lernen die Grundregeln und Eigenheiten des Lokaljournalismus kennen. Zudem erhalten sie eine Einführung in Onlinepublishing und Sendungsmarketing.

Ziel: Die Teilnehmenden sind in der Lage, innerhalb von publizistischen Vorgaben selbständig und zielpublikumsorientiert eine redaktionelle Themenauswahl zu treffen und die Themen angemessen zu gewichten. Anhand eines konkreten redaktionellen Projekts für ihren Sender/ihre Sendung erarbeiten sie sich das Grundwissen, um den spezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

Zielgruppe: Das Modul Redaktion richtet sich an Mitarbeitende von Radioredaktionen, die  Verantwortung für Sendeabschnitte oder Serien übernehmen. Es eignet sich insbesondere auch für Mitarbeitende von UNIKOM-Radios, welche Team- oder Ressortleitungsfunktionen übernehmen.

Voraussetzungen: Mindestens 16 Jahre alt. Radioerfahrung auf Stufe Auszubildende_r im professionellen Radiojournalismus oder vertiefte Kenntnis und Erfahrung im Sendebetrieb eines UNIKOM-Radios. Erfolgreicher Abschluss des Basismoduls Radiojournalismus oder Gleichwertigkeitsabklärung (Bedingungen dazu s. klippklang.ch). Richtlinien und Konzepte des eigenen Senders bzw. der eigenen Sendung müssen den Teilnehmenden bekannt oder zugänglich sein.

Abschluss: Bewertet wird ein selbst erarbeitetes Konzept mit Termin-, Recherche- und allenfalls Finanzierungs-/ Ressourcenplan für eine Serie oder einen Thementag, eine neue Sendung oder eine neue Rubrik. Voraussetzung für das Zertifikat ist eine positive Bewertung der Arbeit sowie der Besuch aller Kurstage und -abende.

Lehrmittel: Merkheft Radiojournalismus; Angewandte Moderation; Gesetzten Fall - Medienrecht für die Praxis; Gut in Form - Beitragsarten im Radio (alle Lehrmittelverlag klipp+klang); Studer/Künzi: So arbeiten Journalisten fair. Was Medienschaffende wissen müssen. Ein Ratgeber des Schweizer Presserats; La Roche/Buchholz: Radiojournalismus.

Kursdauer: 4 Kurstage und 1 Kursabend sowie individuell vereinbarte Coachings. Selbststudium und selbständiges Arbeiten mindestens 30 Stunden. 

Verantwortliche Kursleitung: Liselotte Tännler

Kurskosten: CHF 1400/900 + Lehrmittel (Total CHF 110 oder Einzelpreise)

Radioschule klipp+klang, Zürich
4 Kurstage und 1 Kursabend vom 16. September bis 13. November 2017 / UD2KK17
Kursleitung: Pascal Güntensperger, Conradin Knabenhans, Liselotte Tännler

Anmeldung

 

Mit einem * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

Personalien








 Ich besitze die Lehrmittel bereits (falls welche erwähnt).


 Ich habe eine Sehbehinderung.


 Ja, ich möchte den Newsletter der Radioschule klipp+klang erhalten.


 Ja, ich habe die Anmeldebedingungen gelesen und bestätige diese.*

Anmeldebedingungen

Falls keine automatische Anmeldebestätigung erfolgt und Sie bis zwei Wochen vor Kursbeginn nichts von uns hören, bitte dringend mit uns Kontakt aufnehmen: info@klippklang.ch




zurück zur Übersicht

Auf den Punkt

Die Radioschule klipp+klang freut sich über Weiterbildungs-
gutscheine.