Modul Redaktion

Eine erfolgreiche Redaktion erfüllt gleichsam die Pflicht und die Kür. Sie informiert verlässlich und sorgfältig über jene Themen, die das Publikum in der entsprechenden Sendung erwarten darf. Gleichzeitig überrascht sie mit eigenständigen Schwerpunkten und gibt damit sowohl der Sendung als auch dem Sender ein unverkennbares Profil. Das Modul Redaktion vermittelt einen Einblick in verschiedene Redaktionsmodelle und deren Komponenten. Dabei wird - abgestimmt auf die Radiotätigkeit der einzelnen Teilnehmenden - ein Schwerpunkt auf die Tagesredaktion bei einem Lokalradio oder auf die Arbeit in einer Fachredaktion gelegt. Besonderes Augenmerk gilt dabei der kurz-, mittel- und langfristigen Themenplanung von Sendeabschnitten sowie der Planung von redaktionellen Projekten.

Ziel: Die Teilnehmenden erarbeiten sich anhand eines konkreten redaktionellen Vorhabens Kompetenzen, die sie befähigen, redaktionelle Verantwortung zu übernehmen. Sie reflektieren und analysieren das Redaktionsmodell des eigenen Senders bzw. der eigenen Sendung. Sie lernen die Faktoren und Rahmenbedingungen kennen, welche die redaktionelle Arbeit bestimmen. Die Teilnehmenden arbeiten im Kurs mit einer einfachen Methode für die Projektplanung und schaffen sich eine Grundlage für die passende Vernetzung. Sie erhalten eine Einführung in Onlinepublishing und Sendungsmarketing.

Zielgruppe: Das Modul Redaktion richtet sich an Mitarbeitende von Radioredaktionen, die eigene Projekte umsetzen sollen, an Fachredaktor_innen von Spezialsendungen sowie an Moderator_innen, welche die redaktionelle Struktur ihrer Sendung und/oder ihre redaktionelle Kompetenz verbessern wollen.

Voraussetzungen: Mindestens 16 Jahre alt. Radioerfahrung auf Stufe Auszubildende_r im professionellen Radiojournalismus oder vertiefte Kenntnis und Erfahrung im Sendebetrieb eines UNIKOM-Radios. Erfolgreicher Abschluss des Basismoduls Radiojournalismus oder Gleichwertigkeitsabklärung (Bedingungen dazu s. klippklang.ch). Richtlinien und Konzepte des eigenen Senders bzw. der eigenen Sendung müssen den Teilnehmenden bekannt oder zugänglich sein.

Abschluss: Die Abschlussarbeit wird auf das Sender- und Sendungsumfeld der Teilnehmenden abgestützt. Die Teilnehmenden setzen eine redaktionelle Aufgabenstellung für die eigene Redaktion um: eine Serie, ein Konzept für eine Sendung oder die Produktion redaktioneller Inhalte (z. B. Presseschau, Nachrichtenbulletin, Moderationsgespräch).

Kursdauer: 4.5 bis 6 Kurstage (abhängig von der Gruppengrösse, sowie individuell vereinbarte Coachings. Selbststudium und selbständiges Arbeiten mindestens 30 Stunden. 

Verantwortliche Kursleitung: Liselotte Tännler

Kurskosten: CHF 1400/900

Aktuell sind keine Kurse zu diesem Thema geplant. Anfragen nehmen wir gerne unter info@klippklang.ch entgegen.


zurück zur Übersicht

Die Radioschule klipp+klang freut sich über Weiterbildungs-
gutscheine.