Audioarchiv Bern

Herzlich willkommen im Audioarchiv von Radio loco-motivo Bern.

Die Liste unten gibt einen Überblick über alle bisherigen Sendungen und die Schwerpunktthemen.

Viel Spass beim Hören!

Sendungen 2017

2017 - Ein Flüchtling am Familientisch

Mi 16. Aug. 2017, 17.00-18.00

Seit neun Monaten teilt sich ein Paar - der Mann frisch pensioniert, die Frau berufstätig - ihre Wohnung mit einem Flüchtling aus Somalia. In seiner Heimat war der 38-Jährige Grossbauer und trug den Titel des «Sharif» - etwas zwischen Regierungsstatthalter und Gerichtspräsident. Als «guter Muslim» ist er mit zwei Frauen verheiratet. Zwei Kulturen, zwei Religionen, zwei Generationen unter einem Dach: Wie geht das? Wer hat was zu sagen und wie nähert man sich an?
Im Beitrag berichtet die ungewöhnliche Wohngemeinschaft über die stärksten Eindrücke ihres Zusammenlebens - über Schwierigkeiten und Freuden.

Sendegebiet: UKW 95,6 MHz, Live-Stream, nachhören: rabe.ch

Radio loco-motivo - Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung machen gemeinsam Radio.

Ein Angebot der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie igs, in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang und Radio Bern RaBe

 

2017 - Der Weg zum Psychiater - Trialoco

Mi 21. Juni 2017

Die meisten Menschen, die psychische Krisen durchmachen, sind früher oder später in psychiatrischer Behandlung. Doch wie finden sie eigentlich den Weg dahin? Hören sie auf Freunde, die sie dazu ermuntern, eine Fachperson aufzusuchen? Befolgen sie den Rat von Angehörigen, die an ihre Grenzen kommen? Oder wissen sie selber, wann sie die Hilfe eines Psychiaters brauchen? Im Studio diskutieren ein Betroffener, eine Angehörige und ein Psychiater über das Spannungsfeld zwischen Autonomie und Verantwortung

Sendegebiet: UKW 95,6 MHz, Live-Stream, nachhören: rabe.ch

Radio loco-motivo - Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung machen gemeinsam Radio.

Ein Angebot der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie igs, in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang und Radio Bern RaBe

2017 - Erfolgsgeschichte

24. Mai 2017

Als Kind hatte sie einen Hirntumor. Die Ärzte gaben ihr kaum zehn Jahre. Als Teenager litt sie unter einer starken Zwangsstörung. Stundenlang stand sie am Lavabo und wusch sich die Hände. Heute ist die Frau 31 Jahre alt - lebt also schon viel länger, als die Mediziner ihr prognostiziert hatten. Ihre Zwangskrankheit hat sie überwunden. Was hat ihr geholfen? Und wie gestaltet sie ihren Alltag? Radio loco-motivo hat die Frau getroffen und erzählt ihre ganz persönliche Erfolgsgeschichte.

Sendegebiet: UKW 95,6 MHz, Live-Stream, nachhören: rabe.ch

Radio loco-motivo - Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung machen gemeinsam Radio.

Ein Angebot der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie igs, in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang und Radio Bern RaBe

2017 - «Dazu gehören» - TRIALOCO

26. April 2017

Gemeinschaftserlebnisse sind für alle wichtig. Für Menschen, die psychische Krisen durchmachen, erst recht. Die IBN (Integration Bern Nord) der igs bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Ambulatorium der UPD und den Quartierzentren Wylerhus und Breitsch-Träff einen Mittagstisch, das «Märitkaffee» sowie Freizeitangebote im Bereich Kultur und Sport an. Und das schon seit 20 Jahren! Im Vorfeld des Jubiläums im Mai diskutieren ein Betroffener, ein Angehöriger und ein Sozialarbeiter über Sinn und Nutzen von Begegnungsorten im Quartier - im Trialog.

Radio Bern RaBe, 95,6 MHz, Live-Stream: http://www.rabe.ch

2017 - Durchgeknallt

29. März 2017

«Durchgeknallt» heisst eine Radiosendung in Nürnberg. Ein Team von Menschen mit Psychiatrieerfahrung sendet dort seit 1998 vierzehntäglich auf «Radio Z». Im November 2016 besuchte Radio loco-motivo das Nürnberger Team. Jetzt empfängt Radio loco-motivo die KollegInnen aus Deutschland. Eine grenzüberschreitende Begegnung im RaBe-Studio.

2017 - Der Kritiker im Kopf

1. März 2017

Das kann ja nur dir passieren! Was denken die anderen Leute wohl? Sei nicht so schüchtern! Los, mach vorwärts! – Kennen Sie ihn auch, den inneren Kritiker? Er, der immer weiss, was man schneller, besser, schöner hätte machen können? Gerade gesund ist diese moralisierende innere Stimme bekanntlich ja nicht. Aber wie stellt man sie ab? Wie kommt man ihr bei? In der Kolumne gibts ein paar gute Tipps. Ausserdem fragen wir, wann man Neuroleptika reduzieren oder gar ganz abstellen sollte.

2017 - plötzlich geheilt!

1. Februar 2017

Als Jugendlicher machte er eine Psychose durch. Jahrelang wurde er medikamentös behandelt. Doch sein Zustand besserte sich nicht. Im Gegenteil: Er isolierte sich, war völlig abgeschnitten vom sozialen Leben. Eines Tages wurden seine Medikamente umgestellt. Und siehe da – plötzlich ging es dem jungen Mann blendend. Heute hat der 27-Jährige einen grossen Freundeskreis, ist sozial aktiv und arbeitet als Elektroniker im ersten Arbeitsmarkt. Im Interview erzählt er die schöne Geschichte seiner Heilung. Ausserdem ist das Gitarrenduo «Bluesfood» zu Gast. Roger Schneeberger und Küre Küng spielen live in der Sendung.

2017 - Das Erzählcafé

4. Januar 2017

«Gutmensch», «Krisenintervention», «Selbstvertrauen», «Januarloch» – dies die Stichworte, über die Redaktionsmitglieder von Radio loco-motivo Bern parlieren und diskutieren – spontan, humorvoll, tiefsinnig.

Nachhören und weitere Infos: www.radiolocomotivo.ch

Sendegebiet: UKW 95,6 MHz, Live-Stream

Radio loco-motivo – Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung machen gemeinsam Radio.

Ein Angebot der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie igs, in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang und Radio Bern RaBe

Sendungen 2016

2016 - TRIALOCO Heilung mit Natur

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Heilung mit Hilfe der «beseelten Natur»: Die Natur sei eine Heilerin, sie könne Menschen mit und ohne psychische Leiden Mut machen. Davon ist Elisabeth überzeugt. Sie versteht sich als «Medium» mit der intuitiven Gabe, «Bilder zu empfangen». Was sie darunter versteht und wie sie anderen Menschen helfen kann, erläutert sie im Trialog mit einer Betroffenen und einem Angehörigen.

2016 - Arbeit für alle

Mittwoch, 9. November 2016

Psychisch belastete Menschen fallen oft aus dem Arbeitsprozess heraus. Das ist ungesund und nicht sozial. Die bernische Behindertenkonferenz will dem entgegenwirken und versucht Arbeitgeber zu motivieren, Menschen mit psychischer Beeinträchtigung anzustellen und zu fördern. Radio loco-motivo berichtet über gelungene Integration am Arbeitsplatz. Ausserdem: Kann Homöopathie psychisches Leiden lindern?  

2016 - LIVE vom Basar Psychiatriezentrum Münsingen

Samstag, 15. Oktober, 13 - 15h

Neben Flohmarkt, Tombola und Kinderschminken stellt sich am Basar die Krisenintervention (KIM) vor. Auf einem Spaziergang durch die Räumlichkeiten und in Gesprächen mit den Mitarbeitenden lernen Besuchende das Therapieangebot der KIM kennen. Radio loco-motivo Bern berichtet live vom farbenfrohen Treiben aus dem Klinikareal.

2016 - Erzählcafé

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Menschen, die psychische Krisen durchgestanden haben, wissen viel zu erzählen. Radio loco-motivo Bern trifft sich zum Erzählcafé. Die Redaktorinnen und Redaktoren versammeln sich am runden Studiotisch. Vor ihnen liegen Zettel, auf der Rückseite beschriftet mit Begriffen aus der Psychiatrie: Stigmatisierung, Heilung oder Klinikaustritt. Jemand zieht einen Zettel – und die Runde kommt ins Erzählen…

2016 - Blick in die Sterne - was kann Astrologie?

Mittwoch, 14. September 2016

Schon seit Urzeiten blicken Astrologen in die Gestirne und suchen nach Zusammenhängen zwischen himmlischen und irdischen Konstellationen. Beeinflussen die Sterne menschliches Schicksal? Susanne Stadelmann ist psychologische Astrologin. Radio loco-motivo spricht mit ihr über die Psyche und psychische Beeinträchtigung aus der Sicht der Astrologie – und über das Ziel ihrer Beratung.

2016 - TRIALOCO - Das liebe Geld

Mittwoch, 17. August 2016

Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sind oft auf eine IV-Rente angewiesen. Doch – kommt man damit aus? Was ist, wenn die Zahnarztrechnung ins Haus flattert oder das Velo geflickt werden muss? Und – was heisst eigentlich «auskommen»? Dürfen Rentenbezüger/innen ein Auto haben, Ferien machen, mal zu einer Geburtstagsparty einladen? Lohnt es sich, einen Nebenverdienst zu haben? Oder wird die Rente plötzlich gekürzt? Fragen rund ums liebe Geld diskutieren eine Betroffene, ein Angehöriger und ein Fachmann – im Trialog.  

2016 - Das Herz - Mehr als ein Muskel

Mittwoch, 29. Juni 2016

Der bekannte Herzchirurg Thierry Carrel der Universitätsklinik für Kardiologie im Inselspital Bern meint: „Das Herz ist ein ganz gewöhnliches, aber ausgeklügeltes Organ, eines, das normalerweise wunderbar funktioniert“. Das Herz pumpt in Ruhe pro Minute 4 - 5 Liter Blut durch unsere Körper. Durchschnittlich schlägt es in 24h ca. 100 000 Mal.

Wir besuchen den Bereich "Herzschwäche und Herzersatzverfahren" der Kardiologie. Gianni Python hat mit Assistenzärztin Monika Wieser und Psychologin Stefanie Stauber gesprochen. 

2016 - Gleich und anders

Mittwoch, 25. Mai 2016

Im Dokumentarfilm «Gleich und anders» erzählen Menschen mit psychischen Schwierigkeiten von ihren Erfahrungen am Arbeitsplatz. Wie reagieren Arbeitgeber auf sie? Wie verhalten sich Kolleginnen und Kollegen? Und was erleben sie mit Sozialversicherungen? Sind Menschen in psychischen Krisen gleich oder anders? Radio loco-motivo war an der Filmpremiere und sprach mit einem Protagonisten, mit Produzentin Therese Stutz Steiger und Regisseur Jürg Neuenschwander.  Ausserdem: Was heisst Freundschaft in Zeiten psychischer Krisen? Die Kolumne

2016 - Wenn Puppen sprechen, lachen, weinen

Mittwoch, 27. April 2016

In der Psychotherapie mit Kindern dienen Puppen oft als therapeutisches Medium. Mit einer Raubtierfigur in der Hand kann ein Kind seine Aggressionen ausdrücken, mit einer liebevoll lächelnden Puppe im Arm über nächtliche Ängste reden. Im therapeutischen Figurenspiel können Kinder ihre Seele von Sorgen entlasten - aufmerksam beobachtet und unterstützt von der Therapeutin. Eine betroffene Mutter und eine Figurenspieltherapeutin sprechen über ihre Erfahrungen.

2016 - Fairtrade auf dem Land

Mittwoch, 30. März 2016, 17-18h

Faire Produkte bieten heute alle an. So ist der «Erfinder», der «claro»-Laden, zunehmender Konkurrenz ausgesetzt. Wie können «claro»-Läden überleben – erst recht auf dem Land? Wie reagiert die Landbevölkerung auf die hohen Preise fairer Produkte? Und finden sich genügend Freiwillige für die Arbeit hinter dem Ladentisch? In der Reportage von Radio loco-motivo berichten die Vereinspräsidentin und eine Ladenbetreuerin aus Grosshöchstetten, warum der «claro»-Laden im Dorf gut verankert ist und eine treue Kundschaft hat.

2016 - 50. Sendung - live aus dem Löscher

Mittwoch, 2. März, 17-18h

Radio loco-motivo feiert die 50. Sendung! - Die Redaktion nimmt dies zum Anlass, die Zahl 50 zu thematisieren: Welches Menschenbild prägte die Psychiatrie vor 50 Jahren? Wie sollte sich die Psychiatrie in den nächsten 50 Jahren entwickeln? Gast in der Jubiläumssendung ist Luc Ciompi, emeritierter Professor für Psychiatrie und Begründer der «Soteria Bern». Im Trialog mit einer Betroffenen und einem Angehörigen stellt er sich den Fragen von Radio loco-motivo. Ausserdem: Rückblick auf fünf Jahre und 50 Sendungen mit Gianni Python, Initiator von Radio loco-motivo.

2016 - Batallion ohne Waffen

Mittwoch, 3. Februar 2016, 17-18h

Wer aus Gewissensgründen nicht zur Armee will, leistet Zivildienst. Sind Zivis militante Pazifisten? Oder einfach interessiert, neue, soziale Berufsfelder zu erkunden? Sind sie «pro Zivildienst» – oder eher «contra Militär» eingestellt? Passt der Zivildienst zu ihren Ausbildungs- und Berufsplänen? Und: Empfehlen Zivis ihren Dienst weiter? Radio loco-motivo-Redaktor Peter hat im Ausbildungszentrum Schwarzenburg nachgefragt. Ausserdem: Wie lebt es sich im Wohnheim Riggisberg?

2016 - WOHIN mit mir?!

Mittwoch, 6. Januar 2016, 17-18h

Alleine wohnen geht nicht mehr. Mit andern zusammen wirds schwierig. Für psychisch beeinträchtigte Menschen kann Wohnen zur Last werden. Die Stiftung WOHIN betreut Wohngruppen, begleitet Wohngemeinschaften – und bietet ein Freizeitprogramm an. Warum fühlen sich Frauen und Männer bei der Stiftung WOHIN zuhause? Radio loco-motivo-Redaktor Kurt Landolf hat sich in Thun umgehört. Dann wird’s mafiös: Der Musiker und Psychiatriefachmann Igor Igorowitsch stellt seine Band «Cotton Mafia» vor.

Sendungen 2015

2015 - Trialoco - Geschlossene contra offene Psychiatrie

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 17-18h

Akut selbst- und fremdgefährdete Patientinnen und Patienten werden in der Regel auf «geschlossenen Abteilungen» behandelt. Es gibt aber auch psychiatrische Kliniken, die ohne geschlossene Stationen auskommen. Eine Betroffene, eine Angehörige und ein Fachmann legen ihre Argumente für und gegen geschlossene Abteilungen in der Psychiatrie auf den Tisch. Trialog unter der Leitung von Kurt Landolf.

2015 - Psychologisch geschult auf Patrouille

Mittwoch, 11. November 2015, 17-18h

Polizistinnen und Polizisten treffen bei ihren Einsätzen oft auf Menschen, die psychisch belastet sind. Diese fühlen sich bedroht, sind geschockt, manchmal verwirrt. Hier ist psychologisches Knowhow gefragt. Wie Mitarbeitende der Polizei sich dieses in der Aus- und Weiterbildung erwerben, weiss Markus Röthlisberger, Leiter des Psychologischen Dienstes der Kantonspolizei Bern. Ausserdem: Welches Menschenbild steht hinter der Individualpsychologie Alfred Adlers?

2015 - TRIALOCO Wohnen

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 17-18h

Wo man wohnt, ist man daheim. Und daheim sollte man sich wohl fühlen können. Doch für Menschen mit Behinderungen ist es nicht immer ganz einfach, die passende Wohnform zu finden. Besonders, wenn sich abzeichnet, dass sie nicht mehr alleine leben können, vielleicht Betreuung brauchen. Worauf ist hier zu achten? Ein Betroffener, eine Angehörige und Christa Schwab von der Kantonalen Behindertenkonferenz Bern (kbk) reflektieren das Thema «Wohnen» am runden Radiotisch – im Trialog. Und: wir nehmen Sie mit ins Theater: Menschen mit Psychiatrieerfahrung kreieren das Stück mit dem vielversprechenden Titel: «Schuhwerk». Nachhören und weitere Infos: www.radiolocomotivo.ch Sendegebiet: UKW 95,6 MHz; Live-Stream: http://www.rabe.ch Radio loco-motivo – Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung machen gemeinsam Radio. Radioschule klipp+klang, Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie igs, Radio Bern RaBe

2015 - Kinohit aus Berner Altstadt

Mittwoch, 16. September 2015, 17-18h

Im Berner Dokumentarfilm "Altstadtlüt" erzählen 17 alte Menschen aus ihren Leben in der Altstadt. Als der Film 2013 anlief, sollte er bloss viermal gezeigt werden. Doch dann wurde er zum Publikumsrenner. Über 1 Jahr lief er wöchentlich und jetzt, im November läuft er wieder an. Warum dieser Erfolg? Was macht den Film so besonders? Kurt Landolf befragt Indra Spuler, die am Film mitgearbeitet hat. Ausserdem gibts einen Crashkurs in waschechtem "Bärndütsch".

2015 - Psychagogische Therapie

Mittwoch, 19. August 2015, 17-18h

Der Psychiater René Bloch sucht die Ursachen psychischer Störungen nicht primär im Individuum, sondern in dessen Umfeld. Mit der Methode der «Psychagogischen Psychotherapie» soll der Patient zusammen mit dem Therapeuten sein Milieu unter die Lupe nehmen und darauf positiven, gesundheitsfördernden Einfluss nehmen. Wie das konkret geht, erläutert René Bloch im Interview mit Kurt Landolf. Ausserdem berichtet Radio loco-motivo über aktuelle Herausforderungen in der Gerontopsychiatrie.

2015 - Trialog-Gespräch: Stress und Wiedererkrankung

Mittwoch, 24. Juni 2015, 17-18h

Zeitdruck, Hektik, Dauerstress – das tut niemandem gut. Früher oder später zeigen sich Symptome wie Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten. Besonders belastend ist Stress für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Stress kann eine Wiedererkrankung auslösen. Was tun? Eine Betroffene, ein Angehöriger und ein Psychiater treffen sich am runden Tisch zum Trialog.

2015 - Wenn Mama nicht mag

Mittwoch, 27. Mai, 17-18h

Kommt Selma von der Schule nach Hause, sitzt Mama regungslos am Tisch, grüsst mit leiser Stimme und traurigen Augen. «Etwas stimmt nicht mit meiner Mutter», denkt die 11-Jährige. Doch mit wem kann sie über ihre Sorgen reden? Mit ihren Freundinnen, ihrem Lehrer oder mit der Nachbarin? Und wer greift überforderten Familien unter die Arme? «Kinder psychisch belasteter Eltern» - unter diesem Titel fand im April eine Tagung der Pro Mente Sana statt. Radio loco-motivo nahm daran teil und führte Interviews mit ReferentInnen.

2015 - Eine Nacht in Berner Notschlafstelle

Mittwoch, 29. April 2015, 17-18 Uhr

Es ist dunkle Mitternacht. Müdigkeit macht sich breit. Doch wo schlafen? Was für die meisten Bernerinnen und Berner keine Frage ist, beschäftigt Obdachlose Nacht für Nacht. Unterschlupf finden sie in der Notschlafstelle. Im "Sleeper" gibt's für fünf Franken ein Bett. Wer sind die Menschen, die hier Zuflucht suchen? Christine und Adrian wollten's wissen und verbrachten eine Nacht im Berner "Sleeper".

2015 - Märitkafi im Quartier-Träff

Mittwoch, 1. April 2015, 17-18 Uhr

Samstags nach dem Wochenendeinkauf genüsslich einen Kaffee schlürfen und dazu einen gemütlichen Schwatz halten: Das bietet das "Märitkafi" im Berner Quartierzentrum "Breitsch-Träff". Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen treffen Frauen und Männer aus dem Quartier und tauschen sich aus über den Tierarztbesuch mit der Katze, die lästigen Schmerzen am Knie oder den Besuch der Tochter zum Sonntagsbrunch. Radio loco-motivo mischt sich unter die Märit-Käfeler.

2014 - Trialog: Psychose

Mittwoch, 4. März 2015, 17-18h

Halluzinationen, Verfolgungswahn, Konzentrationsschwierigkeiten: Das können Anzeichen einer Psychose sein. Dauern die Symptome über mehrere Wochen an und verändern sich Denken, Fühlen und Wahrnehmung, kann es sich um eine Schizophrenie handeln. Das ist die schwerste Form einer Psychose. Eine Betroffene, ein Angehöriger und ein Psychiater tauschen ihre Erfahrungen aus: Trialog dreier ExpertInnen über Psychoseformen und Hilfsangebote.

2015- Grüessech Frau Keller - wie geits?

Mittwoch, 4. Februar 2015, 17-18 Uhr

Menschen mit einer Behinderung fühlen sich oft einsam oder sind überfordert im Haushalt. Da hilft der Berner Besuchsdienst. Seine Besonderheit: Besuchende sind Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die eine 13-wöchige Ausbildung absolviert haben. Sie lernen, wie man Menschen mit einer Behinderung zum Coiffeur begleitet, beim Kochen unter die Arme greift oder eine Geschichte erzählt. Ein Gespräch mit Marie-José Neff-Pidoux, Geschäftsleiterin des Berner Besuchsdienstes

Sendungen 2014

2014 - Bilderbuchpsychose

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17.00 bis 18.00 Uhr

Wie einem anderen Menschen erklären, was eine Psychose ist? Und wie erst recht dem eigenen Kind? Diese Frage trieb die psychoseerfahrene Mutter Anne Knobel um. Doch dann griff sie zu Pinsel und Feder. Unter dem Titel «Auf der Suche nach der Schöpferin» schuf sie ein Kinderbuch, in dem sie ihre persönliche Krankengeschichte erzählt und mit eindrücklichen Bildern illustriert. Wie ihre fünfjährige Tochter Miria auf das Bilderbuch reagiert, berichtet Anne Knobel in der Sendung Radio loco-motivo. Ausserdem werfen wir einen Blick ins «Kuckucksnest», die andere Zeitschrift Psychiatrie-Erfahrener.

2014 - Musik Ist Therapie

Mittwoch, 12. November 2014, 17.00 bis 18.00 Uhr

Sie komponiert und musiziert in der Berner Band «Loure»: die 42-jährige Kunsttherapeutin Kathrin Obrist. In ihren sozialkritischen, «recovery-orientierten» Songs geht es um Machtverhältnisse, aber auch um Stimmungsschwankungen oder Kontrollverlust. Die Psychiatrieerfahrene leitet heute Kreativworkshops für Menschen in akuter Psychose. Am 12. November ist sie mit ihrer Band «Loure» zu Gast bei Radio loco-motivo und erklärt, wie Kunst und Musik therapeutisch wirken können. 
Ausserdem berichtet Radio loco-motivo über das Integrationsprojekt «Klee ohne Barrieren» des Zentrums Paul Klee, das sich derzeit an Kunstschaffende mit Psychiatrieerfahrung richtet.

2014 - Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 17.00 bis 18.00 Uhr

Beat Wenger kennt Stimmungslagen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Mal strotzt er vor Energie, hat 1000 Ideen, benötigt kaum Schlaf. Dann – von einem Tag auf den andern – fühlt er sich kraftlos und tieftraurig. Seit vielen Jahren lebt er mit der Diagnose: "manisch-depressive Störung". Doch kennt der gelernte Klavierbauer auch gesunde Phasen. Dann produziert er unter dem Künstlernamen «Balsam» CDs mit improvisierter Klaviermusik. Christine Huber spricht mit ihm über Hochs und Tiefs.

2014 - Ein Herz für Strassenhunde

Mittwoch, 17. September 2014, 17.00 bis 17.00 Uhr

Nicht alle Hunde werden liebevoll umsorgt, gefüttert und gepflegt. In Süditalien streunen bis auf die Knochen abgemagerte Tiere umher oder vegetieren in überfüllten Heimen dahin. Diesem Elend trotzt der Verein «SOS-Strassenhunde». In Zusammenarbeit mit dem italienischen Tierschutz platziert er herrenlose Hunde in der Schweiz. Zum Zehn-Jahr-Jubiläum von «SOS-Strassenhunde» spricht Radio loco-motivo mit Carmen Gieriet, der Präsidentin des Vereins. Und: Wir blättern in der Patientenzeitung «Kuckucksnest».

2014 - UPDay - live! Teil 2

Sonntag 14. September 2014, 13.00 bis 15.00 Uhr

Wie sieht der Alltag auf einer psychiatrischen Akutstation aus? Warum braucht es eine Alterspsychiatrie? Wie funktioniert ein Gemeindepsychiatrisches Zentrum? Am UPDay geben die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern Einblick in den Klinikalltag. Radio loco-motivo ist vor Ort und sendet live – interviewt Fachleute, mischt sich unter Besucherinnen und Besucher und fragt, wie Betroffene und Angehörige heute die Psychiatrie erleben.

2014 - UPDay - live! Teil 1

Sonntag 14. September 2014, 13.00 bis 15.00 Uhr

Wie sieht der Alltag auf einer psychiatrischen Akutstation aus? Warum braucht es eine Alterspsychiatrie? Wie funktioniert ein Gemeindepsychiatrisches Zentrum? Am UPDay geben die Universitären Psychiatrischen Dienste Bern Einblick in den Klinikalltag. Radio loco-motivo ist vor Ort und sendet live – interviewt Fachleute, mischt sich unter Besucherinnen und Besucher und fragt, wie Betroffene und Angehörige heute die Psychiatrie erleben.

2014 - Die Care Profis

Mittwoch, 20. August 2014, 17-18h

Rund um die Uhr stehen im Kanton Bern 170 Seelsorger, Psychologinnen und Sozialpädagogen einsatzbereit, um bei traumatisierenden Unfällen, Katastrophen oder Notlagen seelsorgerliche und psychologische Hilfe zu leisten. Das Care Team – früher die Notfallseelsorge – wurde im Kanton Bern 1999 nach dem Canyoning Unglück am Saxetbach gegründet. Ein Gespräch mit Urs Howald, Leiter des Cares Teams Bern. Ausserdem: Ein Besuch im Wohnhaus im Weidli in Kehrsatz. Im Wohnverbund der UPD fassen Menschen nach Krisen und Klinikaufenthalten im Alltag wieder Fuss und üben das Wohnen und Zusammenleben.

2014 - Recovery

Mittwoch, 25. Juni 2014, 17-18h

Menschen mit psychischen Problemen zu unterstützen, ist grundsätzlich eine sinnvolle und ehrbare Sache. Oft aber entscheiden PsychiaterInnen über die Köpfe der Betroffenen hinweg, welche Therapie zum Zuge kommt. Nicht so bei Recovery – dieser neue Ansatz gewichtet die Sichtweise der Betroffenen stärker. Übersetzt heisst Recovery soviel wie «Genesung», sprich nach einer Krise wieder einen guten Platz im Leben zu finden. Darüber spricht Radio Loco-motivo mit Psychiatriefachleuten, Betroffenen und Angehörigen.

2014 - La Prairie in Bern

Mittwoch, 28. Mai 2014, 17-18h

Für viele Obdachlose, Bettler_Innen und drogenabhängige Menschen ist das offene Haus „La Prairie“ der Dreifaltigkeitskirche in Bern ein wichtiger Bestandteil ihres Alltags. Für fünf Franken bietet „La Prairie“ jeden Mittag ein warmes Essen. Redaktor Adrian setzte sich mit den Gästen an den Tisch und sprach mit ihnen über ihre Erfahrungen und Erlebnisse. Weiter geht es mit der Serie "Weltreligionen": Über das Judentum sprach Redaktorin Karin mit Paul Polnauer, Rabbiner in der Synagoge in Bern.

2014 - Zwangsmedikation

Mittwoch, 30. April 2014, 17-18h

Radio loco-motivo spricht über die umstrittene „Zwangsmedikation“. Man kennt die Bilder: Weigern sich Psychiatrie-PatientInnen ihre Medikamente zu nehmen, werden sie von einem Grossaufgebot von Pflegenden gewaltsam mit der Spritze verabreicht. Dieses Vorgehen kann, wenn nötig, mehrmals wiederholt werden, bis die Medikamente zu wirken beginnen. In vielen Fällen ist dann auch der Widerstand gegen die Medikation gebrochen. Darüber sprechen wir mit einer Psychiatrie-Betroffenen, Angehörigen, und einer Fachperson aus der Psychiatrie. Das nennt sich in der Fachsprache Trialog – Ziel ist, die unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Gruppen zu respektieren und durch den Erfahrungsaustausch voneinander zu lernen.

2014 - 2 Jahre Radio Loco-Motivo!

Mittwoch, 2. April 2014, 17-18h

Ab 19h sind alle Besuchenden auch vor Ort herzlich willkommen. Dann tritt die Theatergruppe Wylerhuus auf und ein 2. Set der Band Colibri gibt`s auch zu hören. Also, seid dabei, schaltet das Radio ein und kommt ans Fest. Wir freuen uns auf zahlreiche Besuchende.

2014 - MoneyMuseum und Islam

Mittwoch, 5. März 2014, 17-18h

Früher wurde in einigen Staaten mit Speergeld oder Muschelketten bezahlt. Zahlungsmittel von chinesischen Bronzemünzen bis zum Schweizer Franken und dem Euro - Wir führen unsere Zuhörenden durch das MoneyMuseum in Zürich. Weiter geht es mit unserer Serie "Weltreligionen". Wir sprechen mit einem Imam über den Islam

2014 - Theatergruppe Wylerhuus

Mittwoch, 5. Februar 2014, 17-18h

Die Zuschauenden können lustige Momente erleben, wenn die Theatergruppe vom Wylerhuus in Bern ihre Künste zeigt. Nachdenklich können die Aufführungen aber auch stimmen. Die Menschen auf der Bühne haben teilweise schwere psychische Krisen durchgemacht, und machen das auch im Theater zum Thema. Theaterregisseur Martin Gallati leitet die Gruppe. Er spricht vom Humor, aber auch von den Schwierigkeiten in seinem Schaffen.

2014 - It s time for good music!

Mittwoch, 8. Januar 2014, 17-18h

It’s time for good music! – So verschieden unsere Redaktionsmitglieder sind, so verschieden wird auch die Musikauswahl der Sendung sein. Eigene Erinnerungen und Informationen zu den KünstlerInnen, Bekanntes und Unbekanntes, die Musik beflügelt uns. Musik um die Festtage zu verdauen und Musik gegen den Winterblues. All das zum neuen Jahr bei Radio Loco-motivo.

Sendungen 2013

2013 - Theater über Psychiatrie und neue Klinik Waldau

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 17-18h

Wir interessieren uns für ein Theater, das psychische Krankheiten thematisiert. Und: In der psychiatrischen Klinik Waldau wird renoviert; da heisst es: Achtung frisch gestrichen! Weiter geht es um Ausbildungsfinanzierung. Anstatt mit Stipendien werden Studierende mit Aktien unterstützt

2013 - Kombikraftwerk und Sparmassnahmen ambulante Psychiatrie

Mittwoch, 14. November 2013, 17-18h

Der ambulanten Psychiatrie-versorgung im Kanton Bern drohen weitere Sparmass-nahmen. Im Studio sprechen wir mit Peter Berger vom Gemeindepsychiatrischen Zentrum GPZ über die Hintergründe und mögliche Folgen dieser geplanten Kürzungen. Weiter in der Sendung: Abfall wird zu Storm – seit einem halben Jahr ist das Komibkraftwerk Forsthaus in Bern in Betrieb, sowie unsere festen Rubriken Gedichte aus der Psychiatrie und die Kolumne

2013 - Buddhismus und Erfahrungen eines Angehörigen

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 17-18h

Radio loco-motivo begrüsst einen Live-Gast im Studio: Einen Vater, dessen Sohn sich in der akuten Phase einer psychischen Störung befindet. Er erzählt, wie er sich fühlt, wie er die Hilfe von Pflegefachleuten erlebt, und was er Angehörigen von psychisch Leidenden auf den Weg geben möchte. Und es geht weiter mit der Serie „Weltreligionen“: Ein buddhistischer Mönch aus Kandersteg erzählt.

2013 - Sekte oder nicht?

Mittwoch, 18. September 2013, 17-18h

Sekte oder nicht? - Als Auftakt einer Serie über gläubige Menschen, die ihren Glauben in einer Weltreligion ausleben, spricht im September eine Christin. Sie besucht seit mehreren Jahren eine Freikirche. In der Öffentlichkeit sind Freikirchen umstritten, für die Mitglieder sind sie das Ein und Alles, und eine neue Art den christlichen Glauben zu leben. Weiter spüren wir die grosse, weite Welt und gehen durch das Indianermuseum NONAM in Zürich.

2016 - Live-Sendung aus der Klinik UPD Waldau

1. September 2013

Fast jeder kennt sie, die Verrückten in seiner Stadt oder seinem Dorf. Jene die durch laute Selbstgespräche, komisches Verhalten oder zerlumpten Kleidern auffallen. Um sie geht es am Tag der offenen Tür in der Psychiatrie Waldau, und wir sind live dabei. Rundgänge und Hintergründe zu Wohnen und Arbeiten in der Klinik mit Stimmen von Betroffenen und Fachpersonen können live mitverfolgt werden. Zudem gibt es interessante Details zur erschreckenden Geschichte der Psychiatrie und der modernen Pflege von heute.

2013 - Pétanque und Medienvielfalt

Mittwoch, 21. August 2013, 17-18h

Im Lorraine-Pärkli in Bern bei einem Pétanque-Turnier verfolgten wir die Szenerie. Spieler die mit silbernen Kugeln auf drei verschiedenen Plätzen in Bern Pétanque als Freizeitaktivität betreiben und einfach Freude an diesem Hobby haben, unterhalten vielfach auch Zuschauer. Mehr Infos und alles über Sieg und Niederlage auf Radio loco-motivo im August.

2013 - Musik

Mittwoch, 24. Juli 2013, 17-18h

Musik, Musik, Musik. Zum Sommer haben wir Songs von World-Music zum Schlager, Reggae, HipHop, Hit’s oder etwas Lustiges von Früher. Lieder die man kennt oder neu entdecken kann. Die Informationen zur Musik, liefern unsere Redaktionmitglieder in der Sendung.

2013- Seelsorge in der Psychiatrie

Mittwoch, 27. Juni 2013, 17-18h

Früher war für Menschen mit psychischen Problemen der Gang zum Pfarrer noch selbstverständlich. Aber auch heute ist die Kirche in der Klinik präsent. Anders als der Psychiater, spricht der Seelsorger mit dem Patienten auf spiritueller Ebene. Wir sprechen mit Psychiatrie-Seelsorgern über die dazu gehörige Ausbildung und die Arbeit an der Front bei den Patienten.

2013 - Jubiläumssendung

Mittwoch, 29. Mai 2013, 17-18h

Perfekt zu unserem Jubiläum haben wir im Monat Mai gleich zwei Sendungen für euch parat. Anfangs Mai berichten wir aus der psychiatrischen Klinik Waldhaus in Chur. Und Ende Mai hört ihr unsere Jubiläumssendung „Ein Jahr Radio Loco-motivo“. In einer Gesprächsrunde berichten die Redaktionsmitglieder von ihren Erfahrungen und es gibt ein „Best Of“ der Beiträge 2012.

2013 - Klinik Waldhaus und Kriminale

Mittwoch, 1. Mai 2013, 17-18h

Perfekt zu unserem Jubiläum haben wir im Monat Mai gleich zwei Sendungen für euch parat. Anfangs Mai berichten wir aus der psychiatrischen Klinik Waldhaus in Chur. Und Ende Mai hört ihr unsere Jubiläumssendung „Ein Jahr Radio Loco-motivo“. In einer Gesprächsrunde berichten die Redaktionsmitglieder von ihren Erfahrungen und es gibt ein „Best Of“ der Beiträge 2012.

2013 - Kunst

Mittwoch, 3. April 2013, 17-18h

Die BeWeBe ("Betreute Werkstätten Bern") betreiben im Breitenrain-Quartier eine Töpferei. Es sind geschützte Arbeitsplätze, die von der Klinik Waldau angeboten werden. Wir haben uns dort umgeschaut. Zudem hört ihr ein Interview mit dem Kunsttherapeuten Werner Jutzeler über seine Arbeit und über die Kunstrichtung "Art Brut".

2013 - Soteria Bern

Mittwoch, 6. März 2013, 17-18h

Über die Soteria Bern – das milieutherapeutische Zentrum für junge Menschen in psychotischen Krisen – ist ein Film entstanden. In der März-Sendung berichten ProtagonistInnen über ihre Erfahrungen in der Soteria und die Filmemacherin Leila Kühni beantwortet Fragen zur Entstehung des Films.

2013 - Verrückte Bilder

Mittwoch, 6. Februar 2013, 17-18h

Radio loco-motivo berichtet über die Ausstellung „verrückte Bilder“, über die Behandlung von straffälligen, psychisch erkrankten Menschen und es spricht eine Werktherapeutin der psychiatrischen Klinik Münsingen über ihre Arbeit.

2013 - Stadtbummel durch Bern

Mittwoch, 9. Januar 2013, 17-18h

Radio loco-motivo macht einen Stadtbummel durch Bern. Wir berichten vom Hundehort im Marzili Quartier, schauen bei der Kornhausbibliothek vorbei und gehen weiter zum Bärenpark, eine Attraktion die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

2013 - Pro Mente Sana

Mittwoch, 12. Dezember 2013, 17-18h

Seit 30 Jahren setzt sich die Schweizerische Stiftung Pro Mente Sana für die Interessen psychisch kranker Menschen ein, kämpft für die Sicherung ihrer Rechte, und ihre soziale und berufliche Integration. Die Stiftung bietet Beratung und Möglichkeiten zum Trialog, zur Diskussion zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten. Radio loco-motivo berichtet von der Jahrestagung der Stiftung, unter anderem darüber, wo die Trialogbewegung in der Psychiatrie heute steht.

Sendungen 2012

2012- Integration Bern Nord

Mittwoch, 14. November 2012, 17-18h

Radio loco-motivo berichtet über das 15-jährige Jubiläum Integration Bern Nord, das im Quartierzentrum Wylerhus am 25. Oktober gefeiert wurde. Zu hören sind eine Reportage zum Fest sowie zwei Interviews zur Institution Integration Bern Nord und deren Freizeitprogramm. Abgerundet wird die Sendung mit Gedichten und viel Musik.

2013 - Diverse Themen

Mittwoch, 17. Oktober 2013, 17-18h

Radio loco-motivo berichtet über das Leben des verstorbenen, deutschen Kabarettisten und Liedermachers Hanns Dieter Hüsch. Weiter portraitiert die Redaktion die Spoken-Word-Artistin Stefanie Grob. Und nicht zuletzt geht es um Empfänger und Koordinaten beim Outdoor Spiel „Geocaching“.

2013 - Ich&Ich und EX-IN

Mittwoch, 19. September 2013, 17-18h

Radio loco-motivo berichtet über „Ich&Ich“, die Berner Aktionstage psychische Gesundheit, welche mit verschiedenen Anlässen zur Sensibilisierung über psychische Krankheiten beitragen. Zudem stellt die Redaktion die Ex-In-Ausbildung und die Arbeit von Menschen mit Psychiatrieerfahrung in der Psychiatrie vor.

2012 - Psychiatrie in Chile

Mittwoch, 22. August 2012, 17-18h

Redaktor Gianni Python reiste zurück in seine ehemalige Arbeitsstätte, der psychiatrischen Klinik in Valparaíso, und sammelte für uns seine Eindrücke. Er interviewte den aus der Schweiz aus- gewanderten Psychiater Hans Brenner, war zu Besuch in der Tagesstätte Bresky, und zu Gast bei Radio Diferencia, dem PatienntInnen-Radio in der psychiatrischen Klinik.

2012 - Recovery-Kongress

Mittwoch, 27. Juni 2012, 17-18h

Gesundung oder Recovery ist zurzeit eines der Topthemen in der Psychiatrie. Radio loco-motivo wollte genau wissen, was dahinter steckt und schickte zwei Reporter an einen internationalen Kongress in Bern.

2012 - Startsendung

Mittwoch, 30. Mai 2012, 17-18h

Zu hören in der Startsendung war ein musikalisch untermaltes Porträt des Berner Bluespianisten Chlöisu Friedli, Autor des bekannten Sünneli-Blues über die psychiatrische Klinik Waldau, eine Reportage über den Freizeittreff Metro in der gleichen Klinik, eine Umfrage zu erneuerbaren Energien sowie Prosagedichten eines Redaktionsmitgliedes.

Sendungen 2011

2011 - Tag der psychischen Gesundheit

10. Oktober 2011

In Lateinamerika gibt es sie schon seit 20 Jahren, die Radio Locos - Radiosendungen aus psychiatrischen Kliniken. Inspiriert von dieser Idee, startete mit Radio loco-motivo diesen Sommer ein ähnliches Projekt auch in Bern: Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung haben sich ans Mikrofon gewagt und Beiträge zum Tag der psychischen Gesundheit am 10. Oktober produziert. Zu hören gibt es u.a. vertonte Gedichte und Texte aus der Psychiatrie, ein Interview mit Prof. Luc Ciompi, dem (Be)gründer der Wohngemeinschaft Soteria und der Sozialpsychiatrie in Bern, sowie einen Beitrag über das Projekt selber.

Kontakt Radio loco-motivo ganze Schweiz

Kontakt Redaktion Bern

Redaktion:

Wir freuen uns über Rückmeldungen auf die Sendung, Hinweise zu Veranstaltungen oder andere Inputs!

Redaktionskoordination:

Organisation und Leitung: