Von Heldinnen, Detektiven und Popstars

Fünf Hörspiele mit Schüler*innen mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Entwicklung eines Hörspiel-Kits

Schüler*innen mit Deutsch als Zweitsprache entwickeln ihr eigenes Hörspiel. Begleitet werden sie dabei von ihren Lehrpersonen und einer Fachperson der Radioschule klipp+klang. In der Gruppe entwickeln sie eine Geschichte, charakterisieren die Figuren und schreiben das Manuskript. Anschliessend werden die Rollen verteilt. Sie werden zu den Protagonist*innen in ihrer eigenen Geschichte und sprechen ihre Texte. Sie entscheiden, welche Geräusche und Musikausschnitte die Geschichte illustrieren. Die Hörspiele werden aufgenommen und abgemischt. Sie werden an den Schulen in Hörlounges präsentiert und als krönender Abschluss vom Berner Kulturradio RaBe ausgestrahlt sowie als Podcast zum Nachhören online publiziert. Das Projekt wird in zwei Phasen umgesetzt.

Projektphase 1 - Produktion der Hörspiele:
Die Umsetzung erfolgt in fünf Schulen im Kanton Bern mit Schüler*innen, die den Deutsch als Zweitsprache-Unterricht besuchen. Die Hörspiele werden in den Schulräumen und im Radiostudio produziert. Anschliessend werden die Ergebnisse beim lokalen Gemeinschaftsradio Radio Bern RaBe ausgestrahlt, stehen danach auf der Website rabe.ch auch nach der Ausstrahlung zum Anhören bereit und können in verschiedenen Netzwerken verbreitet werden. Mittels eines standardisierten Fragebogens werden die Rückmeldungen aller Beteiligten (Schüler*innen, Lehrpersonen, Projektbegleiter*innen Radioschule klipp+klang) eingeholt. 

Projektphase 2 - Entwicklung des Hörspiel-Kits:
In der Projektphase 2 werden die Rückmeldungen ausgewertet. Basierend auf der Auswertung und den daraus abgeleiteten Erkenntnissen wird von der Radioschule klipp+klang zusammen mit Lehrpersonen für Deutsch als Zweitsprache ein Hörspiel-Kit „Hörspiel für Deutsch als Zweitsprache" entwickelt. Diese Handreichung richtet sich an alle Lehrpersonen für Deutsch als Zweitsprache, die mit einer Gruppe ein Hörspiel-Projekt durchführen möchten und kann auch in der Ausbildung für Lehrpersonen für Deutsch als Zweitsprache eingesetzt werden.

Das Projekt hat eine Laufzeit von 24 Monaten und beginnt im Frühjahr 2020 im Kanton Bern.

 

Wir danken herzlich für die grosszügige Unterstützung:

Zwillenberg-Stiftung

Kontakt

044 242 00 31