Wir - Hier!

Geflüchtete Jugendliche machen Radio

Wir – Hier! ist ein Pilotprojekt mit minderjährigen unbegleiteten Asylsuchenden. In diesem Projekt werden Jugendliche mit Fluchthintergrund zu Mitwirkenden bei Gemeinschaftsradios ausgebildet. Von der Radioschule klipp+klang initiiert, konnte die erste Durchführung in Zusammenarbeit mit Radio 3FACH und dem ZUMA Pilatusblick Kriens realisiert werden.

Vier Jugendliche aus Afghanistan und Eritrea eigneten sich in einem Intensivkurs das Basiswissen für die Produktion von eigenen Radiobeiträgen an. So sind vier Beiträge in deutscher Sprache entstanden, die in der Spezialwoche zum Thema Flucht und Migration vom 8. bis 12. Mai 2017 auf Radio 3FACH ausgestrahlt wurden.

In der Kurswoche sind vier Beiträge zu unterschiedlichen Themen entstanden. 

 

Wieso besuchen Menschen die Stadt Luzern? Saimon hat sich auf der Strasse umgehört:

2017 - Saimon über Luzerner Tourist_innen

17.05.2017

 

«Radical Hope No1 / Pilatusblick» ist das Theaterstück der Regisseurinnen Anja Meser und Beatrice Fleischlin. Nasrin wollte mehr darüber wissen: 

2017 - Beatrice Fleischlin im Interview mit Nasrin

 

Im Heim für minderjährige Asylsuchende Luzern (ZUMA) gehen zahlreiche Jugendliche ins Ausdrucksmalen. Was gefällt ihnen dabei? Kabir hat nachgefragt:

2017 - Kabir zu Besuch beim Ausdrucksmalen

17.05.2017

 

Kaleb ist grosser Reggae-Fan. Wie sieht die Reggae-Szene in Luzern aus? Die Basement Roots geben Antwort: 

2017 - Die Band Basement Roots im Interview mit Kaleb

17.02.2017

 

Am 13. Mai um 16 Uhr stellten die Macher_innen sich und ihre Beiträge im Rahmen einer öffentlichen Hörlounge dem Publikum vor. Mit dabei war auch Stadtpräsident Beat Züsli, der Patronat für das Projekt übernommen hat.

Im August 2017 konnte die weitere Projektphase starten. 

Dank der grosszügigen Unterstützung von Sponsoren, Institutionen und Privatpersonen, kann das Projekt bis ins Jahr 2018 weitergeführt werden.

 

 

wirhier

Kontakt

Projektbericht

  • Das Vorprojekt «Wir–Hier!» ist abgeschlossen. Details können dem Abschlussbericht entnommen werden.