Radio loco-motivo Bern

Seit Juni 2014 ist Radio loco-motivo Bern ein reguläres Freizeitangebot der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie Bern igs. Um die Inhalte ihrer gemeinsamen Sendung zu erarbeiten, trifft sich die Redaktion Radio loco-motivo Bern jeden Mittwoch bei Radio Rabe. Im Frühjahr 2015 wurde die Redaktion mit dem Prix Printemps ausgezeichnet.

Zur Geschichte von Radio loco-motivo Bern: 

Im August 2011 startete das Projekt Radio loco-motivo auf Initiative von Gianni Python mit einem ersten Schnupperkurs der Radioschule klipp+klang in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie Bern igs bei Radio RaBe. In einem auf Nachhaltigkeit und Verbreitung angelegten Projekt wurde die Redaktion Radio loco-motivo Bern von der Radioschule klipp+klang und der igs während zweieinhalb Jahren aufgebaut, ausgebildet und begleitet.

Nach dieser Projektphase hat die Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie Bern igs Radio loco-motivo Bern als reguläres Freizeitangebot übernommen und trägt seither die Verantwortung für die Begleitung der Redaktion seitens Sozialpsychiatrie und deren Finanzierung. Aus dem Programm und der Struktur von Radio RaBe ist die Redaktion nicht mehr wegzudenken. Die Inklusion des Redaktionsteams hat sehr organisch stattgefunden.

Radio loco-motivo Bern gestaltet als eigenständige Redaktion ihre Sendungen. Die Redaktion hat einerseits eine fixe Redaktionskoordination durch zwei Fachpersonen der Psychiatrie zur Seite, wird weiterhin massgeschneidert durch die Radioschule klipp+klang aus- und weitergebildet und mit gezielten Coachings darin unterstützt, weitere Kompetenzen in ihre Radioarbeit z.B bei Aussenauftritten und trialogische Interviewführung zu erlangen.

 

Kontakt Radio loco-motivo ganze Schweiz

Kontakt Redaktion Bern

Wir freuen uns über Rückmeldungen auf die Sendung, Hinweise zu Veranstaltungen oder andere Inputs!

  • Organisation und Leitung:
    Reinhart Meister, Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie Bern:
    meister@igsbern.ch

Sendungen

Nächste Sendung:

 

Mittwoch, 07.10.2020, 17-18 Uhr:

Lenz & Lässer über Humor und Seelenwohl
In seiner Serie «Humor und Psychiatrie» trifft Gianni das Duo Pedro Lenz und Max Lässer. Der Mundart-Autor («Der Goalie bin ig», «Die schöne Fanny») zum Humor: «Leichtes Verrücken vom Normalen bringt die Menschen zum Lachen». Und der gefragte Gitarrist weiss, dass Musik einfahren kann wie eine Droge. Die beiden Künstler reden über Psychohygiene, das Alter (Max feierte eben seinen 70sten) und über die Leichtigkeit des Seins - gelernt bei Indianern und den
Kindern.

Zweitausstrahlung: Sonntag, 18.10.2020, 17h-18h

 

10.10. 2020, 15-18 Uhr, live aus Solothurn

Gehört werden gehört werden gehört werden gehört werden

Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen haben Bedürfnisse, haben Ansprüche, haben Meinungen. Und möchten ganz einfach gehört werden. Darauf macht Radio locomotivo am internationalen Tag der psychischen Gesundheit aufmerksam.
Wie schon die letzten Jahre, schliessen sich die Redaktionen von Basel, Bern und Solothurn am 10.10. zusammen und senden drei Stunden live in die ganze Deutschschweiz über: Radio X, Radio RaBe, Radio RaSa, Radiologisch, Radio Kanal K und Radio Stadtfilter Winterthur.
Radio loco-motivo Bern sendet von 16.00 - 17.00 Uhr. Im Trialoco tauschen sich Chris Zeltner, Betroffener, die Angehörige Lisa Bachofen und der Psychiater Herbert Heise aus und freuen sich, wenn sie gehört werden.

10. Oktober 2020, 15.00 - 18.00 Uhr
BBZ, Kreuzackerstrasse 10, Solothurn.

Gäste vor Ort sind willkommen - Schutzmassnahmen werden eingehalten.

 

Sendegebiet: UKW 95,6 MHz, DAB+ und im Stream auf rabe.ch

Sendungen nachhören


Mehr Informationen

Details zum Projekt erfahren Sie hier